Mountainbiking, Wandern und gutes Essen: Moabs Wintersaison

Moab, Utah, ist eines meiner Lieblingsreiseziele – eine landschaftlich reizvolle Gegend und aufregende Abenteuer. Während es das ganze Jahr über Besucher hierher zieht, ist der Winter eine magische Jahreszeit für einen Besuch. Ich wollte schon immer mal gerne das rote Felsenland im Winter sehen und ich freute mich darüber, was ich auf bei meinem Dezemberbesuch in Moab sonst noch erlebt habe.
Prepared By:
DIESER TEXT WURDE IN ZUSAMMENARBEIT MIT Moab Area Travel Council, Utah ERSTELLT.

moab-utah-arches-national-park-winter

Entgehe den Massen

Wenn du ähnlich bist wie ich, bist du wohl auch schon mehr als einmal in Moab gewesen, hast versucht einen Campingplatz zu ergattern und gehofft, dass du schaffst ikonische Fotos zu knipsen, ohne anderen Personen, die dir ins Bild laufen. Im Winter verwandelt sich Moab jedoch in ein friedliches Paradies, ohne Verkehr in der Stadt und die vielen Menschen, die in die Parks fahren. Sei nicht überrascht, wenn du die/der Einzige auf dem Weg bist, und sei bereit, Umgang mit den Einheimischen zu bekommen. Es ist eine wunderbare Jahreszeit für einen Besuch!

Lass dich von der Landschaft beeindrucken

Wie ich bereits erwähnt habe, wollte ich schon immer eine Schneedecke über Moab sehen. Der Schnee setzte nicht nur einen Kontrast zu dem roten Felsen darunter, sondern betonte auch die Konturen des Felsens und brachte eine schöne Definition hervor. Die La Sal Mountains in der Ferne waren das Sahnehäubchen. Dies war die perfekte Gelegenheit, einige einzigartige Landschaftsfotos zu machen!

Fahre Mountainbike

Das ist Moab, die Abenteuerhauptstadt der USA! Sogar 2 Tage nachdem es geschneit hatte, gab es noch einen Trail, auf dem wir Mountainbiken konnten: der Slickrock Trail. In dieser Landschaft, die mit ihren „versteinerten“ Sanddünen wie aus einer anderen Welt erscheint,  rollten wir über den glatten Felsen. Ein Einheimischer auf dem Wanderweg sagte mir, dass an einem typischen Sommertag der Parkplatz voll ist und man überall Mountainbiker sehen kann. Ein Dezember-Tag? Nur 3 Autos! Mehrere Fahrradläden bleiben im Winter geöffnet, um Ausrüstung zu verleihen, ein Fahrrad zu checken oder einen Trail zu empfehlen.

Wandere

Der Dead Horse Point State Park sollte auf keiner Reise nach Moab fehlen. Der Colorado River weit unten biegt scharf ab und verschwindet im Land der Canyons. Rund 11 km unbeschwerte Wanderwege führen dich entlang des Rims und bieten einen Blick über den Colorado River in Richtung La Sal Mountains, sowie über die vielen dazwischen liegenden Schluchten. Bei der höheren Höhenlage liegt wahrscheinlich Schnee auf den Wanderwegen, der jedoch aufgrund der Lage relativ schnell schmilzt. Auch bei diesem Schatz Utahs gibt es kaum Menschen, geschweige denn Menschenmengen, in der Winterzeit.

Iss gut … wirklich gut

Viele Geschäfte in Moab sind für den Winter geschlossen, aber es gibt immer noch viele Läden, die für Wintertouristen zur Verfügung stehen. Wir haben gesunde Müslischalen im Love Muffin gegessen und thailändische Spezialitäten im Singha Thai (auf jeden Fall ein beliebtes Lokal bei den Bewohnern). Abends haben wir es uns gut gehen lassen im Antica Forma mit Holzofen-Pizzen mit hausgemachtem Käse, Teig und hausgemachter Soße und zuvor mit frischen Vorspeisen, begleitet von Craft-Cocktails im La Sal House. Wir haben was das gute Essen betrifft, auf dieser Reise keine Möglichkeit ausgelassen!

Other Places & Experiences

X

Best Kept Road Trip Secrets

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte Ideen und Tipps für deinen nächsten Roadtrip durch Amerika!

In unserem nächsten Newsletter erfährst du, wo sich der unten abgebildete versteckte Geheimtipp befindet!

Agree

Vielen Dank, dass du dich für den Newsletter "Best Kept Road Trip Secrets" angemeldet hast, der bald in deinem Posteingang landet!

Pin It on Pinterest

Share Your Adventure