Wie würde dein Traumurlaub aussehen?

Ich bin ein Träumer. Wie ist es mit dir? Ich arbeite immer an meinem nächsten Abenteuer und plane die nächste Reise. Ich verbringe viel Zeit im Freien, von Wandern und Mountainbiken bis zu ruhigen Kanufahrten auf dem nahe gelegenen See. Von der Natur umgeben zu sein hebt immer meine Stimmung und ich fühle mich wohl. Als ich einen Urlaub in Montana plante, wusste ich, dass ich Zeit draußen verbringen wollte. Ich kontaktierte das Team der Flying Pig Adventure Company, um die perfekten 3 Tage im Yellowstone-Gebiet zu gestalten. Die Reise war für mich eine wunderbare Balance aus Abenteuern und ruhigen Momenten.
Prepared By:
Dieser Text wurde in Zusammenarbeit mit der Flying Pig Adventure Company, Montana, erstellt. Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung der Flying Pig Adventure Company.

Sich eingewöhnen

Am ersten Tag kam ich auf der Ranch an und traf mich mit meiner Gruppe für die nächsten Tage. Die Guides waren herzlich und einladend und ich war sofort aufgeregt und überrascht, dass unsere Gruppe eine sympathische Anzahl an Leuten hatte. Es war weniger einschüchternd, und ich lernte alle ein bisschen besser kennen. Mein Leinwandzelt war vornehm, aber so, dass ich immer noch das Gefühl hatte, im Camp zu sein. Nach einiger Zeit erkundete ich die Ranch, streichelte die Tiere und lehnte mich mit einem neuen Roman zurück. Dann machten wir uns auf zu einer späten Nachmittagstour, zu einer Zeit, in der die Sonne alles genau richtig anstrahlt. Es war so heiter und gelassen, und die Aussicht auf den Yellowstone war unvergleichlich. Als wir zur Ranch zurückkehrten, wartete das Abendessen auf uns: ein Cowboy-Cookout mit verschiedenen Fleischsorten und leckeren Beilagen. Wenn du in Montana bist, musst du das Elchfleisch probieren.

Reiten + Wildwasser

Ich wachte mit dem Geruch der frischen Bergluft auf und rauschte aus meinem „glamping“ Zelt, um den Tag zu begrüßen. Ich setzte meinen Fuß in den Steigbügel und ließ mich für einen morgendlichen Ausritt schnell in den Sattel nieder. Wir ritten gemeinsam den Weg entlang und erkundeten neue Landschaften – anders als am Tag zuvor, aber immer noch wild und malerisch. Ich nahm die Auszeit gerne an, als wir zum Camp zurückkehrten und begab mich auf einen der Wanderwege des Anwesens. Es fühlte sich wirklich gut an, mir die Beine zu vertreten, nachdem ich ein paar Stunden auf einem Pferd gesessen hatte!

Am Nachmittag haben wir uns auf die Stromschnellen der Klassen II und III vorbereitet – eine obligatorische Passage, um zum Camp für diese Nacht zu kommen! Kein Zweifel, die Fahrt war total aufregend! Das Wasser spritzte mich voll, aber es war schwer, das Dauergrinsen von meinem Gesicht zu wischen. Die Fahrt hat so viel Spaß gemacht! Wir kamen endlich im Camp an, und wurden mit Snacks und einem Blick auf den majestätischen Electric Peak in der Ferne begrüßt. Während die Guides am Abendessen arbeiteten, spielte ich mit einigen anderen Gästen Boccia. Die Sterne in dieser Nacht waren unglaublich! Bei so wenig Lichtverschmutzung konnten wir die Milchstraße sehen und erkannte auch verschiedene Sternenkonstellationen.

Sag, dass das nicht wahr ist!

Am letzten Morgen verbrachte ich einige Zeit am Fluss, trank meinen Kaffee und dachte über die letzten paar Tage nach. Ich war aufrichtig traurig, mich von den lieben Leuten, die ich getroffen hatte, und den Erlebnissen zu verabschieden. Glücklicherweise hatten wir noch einen aufregenden Tag mit Wildwasser vor uns! Wir schnallten unsere Schwimmwesten an und organisierten uns wieder auf den Booten. Durch den Yankee Jim Canyon zu treiben, mit den höheren Klassen an Stromschnellen, die uns ins Paradies Valley führten, war aufregend. Ich habe gehört, dass sich der Fluss später im Sommer verlangsamt, und weniger intensive Stromschnellen ermöglichen eine sachtere Fahrt auf dem Fluss.

Dieses 3-tägige Abenteuer im Yellowstone machte mir Appetit auf mehr und so verlängerte ich meine Reise um ein paar Tage. Ich habe mich in einer schönen gemieteten Hütte in der Nähe von Gardiner eingenistet, damit ich die Gegend um Yellowstone noch eine Weile erkunden konnte. Für diejenigen, die ein kürzeres Abenteuer suchen, bietet die Flying Pig Adventure Company auch Übernachtungen auf der Ranch und Übernachtungs-Rafting-Abenteuer.

Other Places & Experiences

X

Best Kept Road Trip Secrets

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte Ideen und Tipps für deinen nächsten Roadtrip durch Amerika!

In unserem nächsten Newsletter erfährst du, wo sich der unten abgebildete versteckte Geheimtipp befindet!

Agree

Vielen Dank, dass du dich für den Newsletter "Best Kept Road Trip Secrets" angemeldet hast, der bald in deinem Posteingang landet!

Pin It on Pinterest

Share Your Adventure