Cody, Wyoming: Westliches Erbe vom Feinsten

Wenn ich hier in den schneebedeckten Ausläufern der Wind River Mountains sitze an einem kühlen Morgen, kann ich nur noch an den Sommer denken. Diese leichten Tage Anfang Juni, an denen die sonnenverwöhnten Nachmittage den Duft von Apfelblüten im Wind tragen. Du wirst mir vergeben müssen, wenn ich hinsichtlich dieser langen, warmen Tage ein wenig nostalgisch klinge. Es ist jedoch schwer, nicht nostalgisch zu klingen, wenn man seine langen Unterhosen trägt. Wenn der Sommer kommt, ist es Zeit zu tun, was ich am meisten liebe, zu reisen. Und diesen Sommer habe ich meinen Blick auf Cody, Wyoming, und Umgebung gerichtet.
Prepared By:
Dieser Text wurde in Zusammenarbeit mit dem Park County Travel Council, Wyoming, erstellt.

Diese Stadt ist voller Dinge, die man unternehmen kann und als Gast der Stadt erwartet dich der Westen gleich um die Ecke. Aber das ist keine Stadt, die etwas vorgibt, um den Touristen etwas vom Westen vorzumachen. Das ist echt.

Diese Stadt mit fast 10.000 Einwohnern wurde 1896 vom berühmten Pfadfinder, Fährtenleser, Schausteller, Staatsmann und letztlich Konservator des amerikanischen Westens, Buffalo Bill Cody, gegründet und ist ein Zeitsprung in eines der fortwährenden Kapitel der amerikanischen Geschichte.

Ein schönes Ziel

Vor kurzem von MSN als „Wyomings schönste Stadt“ bewertet, ist es ein Ziel an sich, bevor du überhaupt die Umgebung und den Yellowstone Nationalpark erkundest.

Eine der bleibendsten Visionen des alten Westens ist die Idee des Helden-Sheriffs und seines tapferen Teams treuer Gesetzeshüter, die sich der bösartigen Bande stellen, die gekommen sind um in ihrer schönen Stadt Chaos zu verbreiten. Das bleibende Erbe lebt während der Sommermonate in „Cody‘s Gunfight“ weiter, der, von Montag bis Samstag, abends stattfindet.

Dieser 40-minütige Sketch, der vor dem Irma Hotel stattfindet, ist unverfroren und macht unheimlich viel Spaß. Er ist albern, kitschig und jede Minute wert. Und während du dort bist, ist das Irma Hotel selbst eine der kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Gegründet und gebaut von Buffalo Bill und benannt nach seiner Tochter Irma, ist es einen Besuch wert, wenn nicht eine Übernachtung. Du kannst sogar einen Blick auf Buffalo Bill Cody selbst werfen, da sein Geist noch immer durch die Flure seines geliebten Hotels geht und die Dinge im Auge behält.

Das Hotel wurde von Alfred Wilderman Woods, einem Kirchenarchitekten in Lincoln, Nebraska, entworfen. Bestimmte Außenwände bestehen aus Flussfelsen und lokal gewonnenem Sandstein aus dem Beck Lake südlich der Stadt. Der massive Kamin ist eine Ansammlung von Gesteinen, Erzen, Mineralien und Fossilien aus dem Big Horn Basin.

 

Authentisch westlich

Old Trail Town, eine Meile außerhalb von Cody, ist ein weiterer großartiger Einstieg in die reiche Geschichte der damaligen Grenze der Region. Old Town Trail ist ein Beweis dafür, was eine Person erreichen kann, wenn sie einen Traum und ein bisschen Know-how hat und bereit ist, die Ärmel hochzukrempeln, um ein bisschen harte Arbeit zu leisten.

Bob Edgar, der aus dem Wyoming Big Horn Basin stammt, hat sich schon früh für Archäologie und Geschichte interessiert. Was er sah, war, dass viele alte Pioniergebäude, die bei der Gründung von Cody gebaut wurden, den Elementen überlassen wurden. Wenn er nicht schnell reagieren würde, würde ein großer Teil des Erbes der Region verfallen. 1967 begannen Edgar und eine Gruppe engagierter Historiker und Freiwilliger, die Gebäude nach und nach auf ein kleines Grundstück zu verlegen, das der erste ausgewählte Standort von „Cody City“ war.

Die Old Trail Town-Sammlung besteht jetzt aus 26 Gebäuden, die von 1879 bis 1901 datiert wurden, einhundert mit Pferden gezogenen Fahrzeugen, einer umfangreichen Sammlung von Erinnerungsstücken aus der Zeit der damaligen Wyoming-Grenze und authentischen indianischen Artefakten.

Ein Museum wie kein anderes

Das westliche Erbe dieser Stadt ist unübertroffen und zeigt die Anzahl der historischen Museen und Ereignisse, die die Stadt zu bieten hat. Aber zweifellos eine der phänomenalsten Erfahrungen, nicht nur in Cody, sondern im gesamten Rocky Mountain West ist das unübertroffene Buffalo Bill Center of the West.

Es ein One-Stop Shop für alles Westliche zu nennen, wäre zwar eine ziemlich genaue Beschreibung, aber sicherlich nicht vollständig. Dieses Museum ist schlicht und einfach das Juwel unseres kollektiven westlichen Erbes.

Vom Whitney Western Art Museum, dem Draper Natural History Museum, dem Plains Indian Museum, dem Cody Firearms Museum bis zum Buffalo Bill Museum selbst ist dieser Ort keiner, durch den man einfach durchgeht. Man braucht mindestens einen ganzen Tag, um einige der faszinierendsten und bestens ausgestatteten historischen Erfahrungen zu machen, die du haben kannst. Die Kuratoren und Historiker sind einige der talentiertesten Menschen auf der Welt, und dies zeigt sich in den exquisiten Details, die sie sowohl in ihre wichtigsten Hauptausstellungsstücke als auch in ihre ständig wechselnden neuen Ausstellungsstücke  einbringen.

Lass es buckeln!

nicht zu einem Rodeo gehst. Aber mache dir keine Sorgen, sie nennen Cody nicht umsonst die „Rodeo-Hauptstadt der Welt“.

In den letzten 80 Jahren hat Cody das Cody Nite Rodeo und seit 100 Jahren den Cody Stampede veranstaltet. Das Cody Nite Rodeo findet ab dem 1. Juni bis zum 31. August abends statt und ist eines der besten Rodeos im Westen. Aber nicht nur das! Der Cody Stampede ist eine der besten Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag des Landes, die vom 1. bis 4. Juli stattfinden.

Natürlich wäre ich nachlässig, wenn ich nicht die Nähe von Cody zu einer der besten Ideen der Vereinigten Staaten erwähnen würde, nämlich dem Nationalparksystem und dem Yellowstone Nationalpark. Cody liegt etwa 130 km vom östlichen Eingang des Parks und 130 km vom nordöstlichen Eingang entfernt. Von dort aus hast du Zugang zu allem, was dieser magische Ort zu bieten hat. Aber umgehe Cody nicht, um dorthin zu gelangen, denn Cody und Park County haben einen ganz eigenen Zauber.

Jenseits von Yellowstone

Cody ist umgeben von der Schönheit des Shoshone National Forest und den Vulkanspitzen der Absaroka Mountains. Allein die Anzahl der landschaftlich reizvollen Straßen (engl.: scenic drives) ist atemberaubend. Beartooth All American Highway, Chief Joseph Scenic Byway und Buffalo Bill State Park sind nur der Anfang des Abenteuers, das dich erwartet.

Kilometer um Kilometer von Wanderwegen umgeben die Stadt und können dich so weit wie du möchtest von der Zivilisation wegbringen.

Cody, Wyoming, sitzt zuversichtlich auf diesem Knotenpunkt, wo Geschichte und Tradition auf Moderne treffen. Es ist eine Stadt, die reich an Cowboy-Geschichte ist. Sie wird dich in die Vergangenheit führen, während du dort bist, und du wirst nach mehr verlangen. All das ist der Grund dafür, warum ich, sobald der Schnee schmilzt und die Bäume zu blühen beginnen, mich auf den Weg nach Cody mache.

Other Places & Experiences

X

Best Kept Road Trip Secrets

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte Ideen und Tipps für deinen nächsten Roadtrip durch Amerika!

In unserem nächsten Newsletter erfährst du, wo sich der unten abgebildete versteckte Geheimtipp befindet!

Agree

Vielen Dank, dass du dich für den Newsletter "Best Kept Road Trip Secrets" angemeldet hast, der bald in deinem Posteingang landet!

Pin It on Pinterest

Share Your Adventure