Denali Bluffs Hotel: Die beste Art den Denali Nationalpark zu erleben

Wenn ihr eine Reise nach Alaska plant, solltet ihr sicherstellen, dass ein Besuch des Denali Nationalparks in eurer Reiseroute enthalten ist. Mit nur einer Straße, die in das 24.281 km² große Naturschutzgebiet führt, können Besucher dieses wunderschöne Gebiet und die Tierwelt, die diesen Lebensraum zu ihrem Zuhause macht, genau beobachten. Wo wir gerade von Zuhause sprechen, du solltest eine Basis für deine Abenteuer haben. Das Denali Bluffs Hotel und die Grande Denali Lodge sind der perfekte Ort, um euren Tag zu beginnen und zu beenden, während ihr die Gegend erkundet.
Prepared By:

Das Denali Bluffs Hotel

Lupines growing in Denali National Park

Die Hotels befinden sich am Hang des Sugarloaf Mountains, sodass ihr immer noch der Natur nahe seid. Genießt die atemberaubende Aussicht von eurem Zimmer aus, den einfachen Zugang zum Parkeingang, köstliche Speisen, ein komfortables Hotelerlebnis und eine Reihe von Abenteuermöglichkeiten, die ihr immer zur Hand habt!

Egal, ob ihr euer Alaska-Abenteuer mit dem Zug, dem Bus oder dem Auto beginnen möchtet, ihr werdet einen landschaftlichen Genuss erleben. Von Anchorage aus fahrt ihr am Chugach Gebirge vorbei und dann das Matanuska Tal hinauf. Wenn ihr euch Talkeetna nähert, könnt ihr einige eurer ersten Aussichten auf Denali genießen. Die Route führt weiter entlang des Parks. Nach 383 km erreicht ihr das Tor: das Denali Bluffs Hotel und die Grande Denali Lodge. Das Hotel stellt gerne einen Shuttleservice für Gäste bereit, die mit dem Zug anreisen und bietet einen reibungslosen Check-in.

Als wir in unser Zimmer kamen, freute ich mich über all die kleinen Details, die enthalten waren, um unseren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Aussicht von unserem Zimmer war fantastisch und nach einem langen Reisetag hätte ich den ganzen Abend (und das ist im Sommer eine ganze Weile) auf dem Balkon verbringen können, um die Berge, die frische Luft und das unendliche Tageslicht zu genießen. Zum Glück hatten wir viele Möglichkeiten für ein Abendessen in der Nähe.

Ein großer Tag voller Abenteuer erfordert ein herzhaftes Frühstück, und das Buffet in der Mountaineer Bar and Grill hat uns nicht enttäuscht! Für diejenigen, die früh anfangen oder ihr Frühstück mitnehmen möchten, bietet das Perky Moose Pantry and Cafe eine Vielzahl von Optionen zum Mitnehmen. Ihr könnt euch sogar eine Lunchbox oder ein Snackpaket zubereiten lassen, wenn ihr eure Bestellung am Abend zuvor bis 20:00 Uhr aufgebt.

Wandern und Fahrradfahren im Denali Nationalpark

A bus near Denali National Park

Aufgetankt für den Tag machten wir uns auf den Weg zu unserem ersten Abenteuer. Entlang des Highways befand sich das Denali Bike Zelt (Fahrradverleih). Wir beschlossen, mit dem Fahrrad den Park zu erkunden, und mieteten uns zwei Fahrräder. Dann gingen wir zum Denali-Busdepot und nahmen den nächsten Bus in den Park. Wir konnten sogar einen kostenlosen Shuttle zum Savage River Campground nehmen. Dies ist die letzte Haltestelle bevor man in den Park fährt und diese kann auch mit dem eigenen Auto erreicht werden.

Hiking in Denali National Park

Dort haben wir unsere Fahrräder abgeschlossen und entschieden uns, den anspruchsvollen Savage Alpine Trail zu erwandern. Der knapp 6,5 km lange Trail steigt sehr bald steiler an. Zum Glück gibt es viele Aussichten zum Fotografieren, wenn ihr eine Ausrede braucht, um mal Luft zu holen. Der größte Teil des Weges verläuft oberhalb der Baumgrenze, was bedeutet, dass ihr dauerhaft einen Panoramablick genießen könnt. Als wir am Ende der Strecke in Mountain Vista ankamen, schnappten wir uns den Bus und fuhren zurück zu unseren Fahrrädern. Seid gewarnt, in Alaska ist alles größer und die Mücken sind keine Ausnahme! Wir haben sie nicht bemerkt, solange wir in Bewegung waren, aber sie waren definitiv erfreut, uns Gesellschaft zu leisten, während wir auf den Bus warteten!

Mosquito warning sign near the Denali Bluffs Hotel.

Es gibt keine Radwege im Park und das Fahren auf Wanderwegen ist nicht gestattet. Also genossen wir die gut 24 km Radtour auf der asphaltierten Straße vom Savage Creek Campground zurück zum Eingang. Abgesehen von Bussen und ein paar Autos hatten wir den größten Teil der Straße für uns alleine. Am Anfang geht es ein bisschen bergauf, aber die letzten 14 Kilometer gehen bergab und machen Spaß.

Verdient euch euer Abendessen im Denali Bluffs Hotel und in der Grande Denali Lodge

Dinner served at the Denali Bluffs Hotel

Nach all den Aktivitäten des Tages machten wir uns im Hotel frisch und machten eine kurze Fahrt zum Abendessen im Alpenglow Restaurant in der Grande Denali Lodge. Die Aussicht war absolut fantastisch und das Essen ebenso. Nach all dem Wandern waren wir hungrig, und nachdem wir den unglaublichsten frittierten Rosenkohl genossen hatten, beschlossen mein Mann und ich, den Tomahawk für zwei zu teilen – ein köstliches Kilo Bone in Ribeye Steak. Es war zweifellos eines der besten Mahlzeiten, die wir während unserer Reise hatten. Gerade als wir dachten, der Tag könnte nicht besser werden, präsentierte sich uns die Vogelperspektive eines doppelten Regenbogens.

Rainbow stretched over Denali National Park

Es gibt keinen Mangel an Möglichkeiten, den Denali Nationalpark zu erkunden. Das Denali Besucherzentrum bietet einige wundervolle Exponate über die Natur- und Kulturgeschichte der Region. Hier könnt ihr mit einem Ranger geführte Wanderungen mitmachen oder Vorträgen von Rangern zuhören. Der Park bietet auch eine Vielzahl von Busoptionen, darunter Transitbusse, die den Besuchern den Zugang zum Wandern, Zelten und Fotografieren erleichtern.

Es werden auch mehrere kommentierte Bustouren geboten, die von zertifizierten Naturforschern mit unterschiedlichen Tourenlängen geführt werden. Für diejenigen, die die Zeit haben, führt die Kantishna Experience Tour bis zum Ende der fast 150 km langen Straße. Wenn ihr den Denali Nationalpark aus der Luft erleben möchtet, macht einen Rundflug mit dem Flugzeug! Egal, wie weit ihr in den Park hineingeht, ihr werdet wahrscheinlich wildlebende Tiere sehen. Haltet also die Augen offen und haltet eure Kamera bereit!

Denali Nationalpark: ein epischer Urlaub

Hiking in Denali National Park

Nachdem ihr den Park zu Fuß oder mit dem Bus erlebt habt, könnt ihr ihn aus einem anderen Blickwinkel erkunden. Vielleicht zu Pferd oder bei einer Tour auf dem Fluss Nenana. Ihr könnt eine Jeep-Tour auf dem historischen Stamped Trail unternehmen oder Denali bei einem Rundflug aus der Vogelperspektive betrachten. Der Concierge im Denali Bluffs Hotel gibt euch gerne Tipps. Seht euch unsere vorbereitete Alaska-Reiseroute an, um eure Reise zu planen und euch inspirieren zu lassen!

Wir hatten während unserer Zeit in Denali so viel Spaß, dass wir es kaum erwarten können, wiederzukommen und all diese Möglichkeiten von unserem neuen zweiten Zuhause im Denali Bluffs Hotel aus zu erleben!

Vergesst nicht, euch unseren Alaska Roadtrip anzusehen, um eure Reise zu planen!

Other Places & Experiences

X

Best Kept Road Trip Secrets

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte Ideen und Tipps für deinen nächsten Roadtrip durch Amerika!

In unserem nächsten Newsletter erfährst du, wo sich der unten abgebildete versteckte Geheimtipp befindet!

Agree

Vielen Dank, dass du dich für den Newsletter "Best Kept Road Trip Secrets" angemeldet hast, der bald in deinem Posteingang landet!

Pin It on Pinterest

Share Your Adventure