Nationalpark Roadtrip: Von Utah nach Yellowstone und Grand Teton

In diesem Nationalpark Roadtrip bringen wir euch von Salt Lake City zu einigen der bekanntesten Nationalparks, jedoch nicht ohne durch die unzähligen kleineren, malerischeren und weniger bereisten Städte zu kommen, die Utah, Wyoming und Idaho zu bieten haben.


#thisismyroute

Zusammengestellt von:
Tobey

Staat(en):
Utah, Idaho, Wyoming

Start/Ende: 
Salt Lake City, Utah

Gesamtlänge:
940 Meilen (1.500 km)

Vorgeschlagene Dauer:
Mindestens 8 – 14 Tage

Vorgeschlagene Jahreszeit:
Sommer, Herbst, Spätfrühling

Überblick

Das Besondere an diesem Nationalpark Roadtrip ist, dass er für alle Arten von Gruppen zugänglich und anpassbar ist, einschließlich Leuten, die das erste Mal in den USA sind, Familien mit Kindern und Großeltern, Hochzeitsreisenden, Fotografen, Campern, Wohnmobilfahrern und anderen. Auf unserer Route fliegt ihr zum und vom internationalen Flughafen Salt Lake. Anstatt sofort loszulegen, empfehlen wir euch, die ersten Tage in Salt Lake City (SLC) zu verbringen. Die meisten Leute fliegen aus einer niedrigeren Höhe als SLC ein und fahren nach Wyoming, was euch in noch höhere Lagen bringt. Wenn ihr eurem Körper zunächst eine kleine Eingewöhnungsphase gönnt, könnt ihr Unwohlsein und Übelkeit vorbeugen, was niemand auf einem Roadtrip erleben möchte!

Vorab

Diese Route ist für einen Sommer-, Herbst- oder Spätfrühlings-Roadtrip gedacht. Während die meisten Ziele auf unserer Reiseroute sehr beliebte Winterski-Ziele sind (Park City, Utah, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2002), sind die Straßen zwischen diesen Orten nicht immer offen und können bei Schneebedeckung gefährlich sein. Es ist am besten, wenn ihr für diese Reise etwa 10 bis 12 Tage Zeit habt. Wenn es euch nichts ausmacht jeden Tag ein bisschen weiterzufahren mit dem Auto, könnt ihr die Route wahrscheinlich in acht Tagen schaffen.

#1 Salt lake City, Utah

Temple Square in Salt Lake City, Utah.

Wenn ihr auch nicht viel über Salt Lake City wisst, so vielleicht zumindest diese beiden Fakten: Es ist bekannt dafür, dass es rund herum innerhalb einer Autostunde neun Skigebiete gibt und, dass es die Hauptstadt der mormonischen Religion ist.

Hebt euch das Skifahren für den Winter auf, aber ihr solltet es nicht verpassen Temple Square zu besuchen, egal ob ihr religiös seid oder nicht. Es ist ein über 14 Hektar großes Gebiet im Herzen der Innenstadt mit vielen historischen Gebäuden, Restaurants, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Direkt neben dem Temple Square könnt ihr das City Creek Center, das einzigartige Einkaufszentrum von Salt Lake, besuchen.

Beste Familienaktivität:
Natural History Museum von Utah
Der beste Ort, um die Kinder mitzunehmen:
Ogden Abenteuerpark
Ein Muss, um die Wildblumen zu sehen:
Wanderung im Albion Basin
Beliebtester Mountainbike-Trail:
Wasatch Crest Trail

#2 Cache Valley

Logan Canyon road in Cache Valley, Utah.
1,25 Stunden – 81 Meilen / 130 km

Etwa 130 Kilometer nördlich von SLC fahrt ihr in das Cache Valley, in dem sich die Metropolregion Logan, Utah, befindet.

Wir empfehlen, einen Tag und eine Nacht hier zu verbringen, da es viel zu sehen und zu tun gibt.

Die wahrscheinlich landschaftlich reizvollste Fahrt führt durch den Logan Canyon – September und Oktober sind die perfekten Monate, um die Herbstblätter in wechselnden Farben zu sehen.

Ungefähr eine Stunde außerhalb von Logan und auf eurem Weg empfehlen wir euch, einen Zwischenstopp einzulegen, um den Bear Lake zu erkunden, der wegen seines türkisfarbenen Wassers und seiner Sandstrände oft als „Karibik der Rockies“ bezeichnet wird.

Beste Aktivität am Bear Lake:
Jet Ski oder Wassertrampolin
Bester Ort für Geschichte:
 American West Heritage Center
Was für den Abend:
Eine Vorstellung ansehen
Beste Wanderung:
Wind Caves in Logan Canyon

#3 Star Valley

Antler arch in Afton, Wyoming.
2,25 Stunden – 119 Meilen / 191 km

Auf eurem Weg über Idaho nach Wyoming passiert ihr einige authentisch westliche, unentdeckte Kleinstädte, die alle einen Besuch wert sind. Die erste ist Montepelier, Idaho, nur 35 Minuten vom Bear Lake entfernt. Für ein klassisches amerikanisches Frühstück und eine Tasse Kaffee empfehlen wir euch, den Tag mit dem Auto am Ranch Hand Trail Stop in Montepelier zu beginnen. „Biscuits und Soße für $3?“ Das solltet ihr nicht verpassen. Als nächstes fahrt nach Wyoming und durch Afton, Thayne und Alpine.

Wir empfehlen euch, eine Nacht in Alpine zu verbringen, bevor ihr in die geschäftigen Gegenden von Jackson und den Nationalparks aufbrecht.

Beste Unterkunft in Alpine, WY:
Flying Saddle Resort
Pflichtwanderung in Afton, WY:
Intermittent Spring
Der beste Ort für Süßigkeiten in Afton, WY:
Star Valley Chocolates
Westlichste Aktivität in Thayne, WY:
Visit & Tour Haderlie Farms

#4 Grand Teton National Park

Wranglers in front of the Grand Tetons, Wyoming.
1,75 Stunden – 84 Meilen / 135 km

Wir haben sagten, dies sei ein Nationalpark Roadtrip, oder? Nun, Park Nr. 1: Die berühmten, zerklüfteten Berggipfel der Grand Tetons sind einer der Gründe, warum der Park so viele Besucher anzieht und ihn auf die Liste der zehn meistbesuchten Nationalparks setzt. Wir empfehlen euch zuerst eine malerische Fahrt durch den Park zu unternehmen, um die Aussicht zu genießen und euch mit der Umgebung vertraut zu machen.

Angeln und Wandern gehören hier zu den besten Aktivitäten. Wenn ihr etwas Lockereres wollt, ist die Beobachtung von Wildtieren eine gute Option, da im Park Tiere allgegenwärtige sind, so wie Schwarzbären, Bisons, Rehe, Elche und mehr. Kommt ihnen einfach nicht zu nahe. Niemals!

Schönste Fahrt:
Jenny Lake Scenic Drive
Der beste Ort, um Wildtiere zu beobachten:
Oxbow Bend

#5 Yellowstone National Park

Elk walking through meadows in Yellowstone/Teton/Idaho area
2 Stunden – 73 Meilen / 173 km

Wie wäre es dem Old Faithful Geysir im Yellowstone Nationalpark zuzugucken wenn es ausbricht? Es ist Zeit, dies von eurer Bucket-List zu streichen! Old Faithful bricht ungefähr 17-mal am Tag aus und es ist einer von sechs Geysiren, deren Eruption die Parkwächter derzeit vorhersagen (von fast 500 Geysiren im Park). Ihr seid den ganzen langen Weg hierhergekommen, also bleibt doch ein paar Tage.

Yellowstone erstreckt sich über eine große Fläche, daher ist es am besten, ein oder zwei Nächte im Park zu verbringen. Abgesehen von Sehenswürdigkeiten empfehlen wir euch Reiten zu gehen – schließlich seid ihr im Cowboy-Land.

Aktivität für die ganze Familie:
Fahrt den Grand Loop entlang
Beste Stelle zum Angeln:
Firehole River

#6 Pinedale, Wyoming

Downtown Pinedale, Wyoming.
3,25 Stunden – 160 Meilen / 257 km

Es ist Zeit, zu einer dieser kleinen, unentdeckten Städte in Wyoming zu fahren, von denen wir euch erzählt haben. In Sublette County, das von drei unglaublichen Gebirgszügen begrenzt wird, befindet sich die Stadt Pinedale, die von den Einheimischen als „echtes Wyoming“ bezeichnet wird.

Mit einer Bevölkerung von unter 2.000 Menschen ist es eine schöne Abwechslung im Vergleich zum Verkehr in den Parks. Pinedale hat wirklich alles zu bieten: unglaubliche Aussichten auf die Berge von der Stadt aus, gletschergespeiste Seen, großartige Angelmöglichkeiten in den Flüssen und eine großartige Brauerei. Was braucht ihr mehr?

Der beste Ort, um etwas zu trinken:
Wind River Brewing Company
Bester Ort für Fotos:
Photographer’s Point
Das beliebteste Ausflugsziel:
Cirque of the Towers (Rucksacktrip)
Freizeitbeschäftigung in der Stadt:
Disk Golfing

#7 Flaming Gorge

2,5 Stunden – 163 Meilen / 262 km

Ihr werdet zurück Richtung Wüste fahren, aber die Reise ist noch nicht vorbei. An der Grenze zwischen Wyoming und Utah befindet sich die Flaming Gorge National Recreation Area, ein 150 km langer Stausee mit atemberaubenden wüstenroten Klippen.

Zwischen Bootfahren und Wassersport, Wandern und Rafting erwartet euch das Flaming Gorge Country mit vielen interessanten Aktivitäten.

Beste Wanderung für die ganze Familie:
Moonshine Arch
Die entspannteste Aktivität auf dem Wasser:
Bootscamping auf dem Reservoir (Stausee)

#8 Vernal

Two people paddle boarding in Dinosaurland, Utah.
1,25 Stunden – 52 Meilen / 84 km

Nicht weit vom Flaming Gorge Country entfernt liegt Vernal, Utah, das Tor zum Dinosaur National Monument. Vernal ist als einer der besten Orte in Amerika bekannt, um Fossilien zu sehen. Ihr könnt den Westen der USA nicht verlassen, ohne euch Fossilien und Petroglyphen anzuschauen!

Neben dem Besuch des Dinosaur National Monument gibt es in Vernal jede Menge andere Dinge zu tun.

Beste Familienwanderung:
Desert Voices Trail
Bester Ort zum Radfahren:
Yampa Bench Road
Für einen Tag drinnen:
Utah Field House of Natural History State Park Museum
Bester Ort für ein Picknick:
Steinaker State Park

#9 Park City, Utah

Park City, Utah
3 Stunden – 161 Meilen / 259 km

Wie wir bereits sagten, hat Park City die Olympischen Winterspiele 2002 veranstaltet. Bis zum heutigen Tag wird der Utah Olympic Park als Trainingseinrichtung genutzt und ermöglicht den Besuchern, sich dem Spaß anzuschließen. Wenn ihr noch nie mit 112 km/h auf einem Bob gefahren seid oder bei 80 km/h „extreme tubing“ ausprobiert habt, ist Park City genau das Richtige für euch!

Wenn es nicht schneit, ist Park City ein großartiger Ort zum Mountainbiken, Seilrutschefahren, Golfen, Heißluftballonfahren und vielem mehr.

Das ganze Jahr über ein Muss:
Bobfahren im Utah Olympic Park
Nicht zu verpassen:
Flying Ace All-Stars Freestyle Show
Einzigartigstes Abenteuer:
Heißluftballonfahren
Aktivität, an der jeder Spaß haben wird:
Food Tours Park City

Salt Lake City liegt nur eine 45-minütige Fahrt von Park City entfernt. Nehmt euch in SLC etwas Zeit, um euch nach einer vollgepackten Reise zu entspannen, oder fliegt nach Hause und plant, wann ihr für euren Winterskiausflug zurückkehrt!

Dieser Roadtrip kann über unseren vertrauenswürdigen Partner gebucht werden.