Alamosa: Eine Oase im Süden Colorados

Wir sahen uns durch unsere Autofenster an und nickten einander zu. Es war der kälteste Teil der Nacht, kurz bevor die Sonne über dem Horizont aufsteigt und beginnt alles zu erwärmen. Ich war früh wach auf dem Weg nach Alamosa und hatte beschlossen einen Stopp einzulegen an einem Parkplatz am Fuße der Great Sand Dunes, zusammen mit zwei anderen Fahrzeugen.
Prepared By:

Dieser Text wurde in Zusammenarbeit mit dem Alamosa Convention and Visitors Bureau, Colorado erstellt.

Great Sand Dunes National Park

Great Sand Dunes National Park

Die Temperatur lag unter dem Gefrierpunkt. Widerwillig legten wir eine Schicht nach der anderen an, um die Wanderung auf die höchsten Sanddünen Nordamerikas zu beginnen. Wir gingen in unserem eigenen Tempo und auf unseren eigenen Wegen die Dünen hinauf und warteten mit unseren Kameras auf den Sonnenaufgang.

Stunden später, nachdem die Sonne aufgegangen war, kamen ein paar von uns zufällig zur gleichen Zeit zu unseren Fahrzeugen zurück. Wir nickten uns wieder zu – diesmal mit mehr Wärme, weniger Schichten und einer größeren Wertschätzung für die Natur.

Great Sand Dunes National Park

Ein Gefühl von „Alamosa Gemeinschaft“

Von den Dünen und der Sangre de Cristo Gebirgskette fuhr ich weiter nach Alamosa. Es war jetzt später Morgen und es lag eine Prise Aufregung in der Luft. Es war „Homecoming weekend“.

Die Homecoming Parade hatte noch nicht begonnen, aber die Anwohner bereiteten sich vor. Familien und Einzelpersonen machten sich gleichermaßen auf den Weg zur Hauptstraße. Sie gingen in den örtlichen Farben der Schule spazieren und brachten Decken und Klappstühle mit, um den Schülern ihre Unterstützung zu zeigen.

Ich war am Verhungern nach der Wanderung und beobachtete das Treiben von der anderen Seite eines Fensters eines lokalen Restaurants, während ich den restlichen Tag plante. Es war klar, dass Alamosa für eine kleine Gemeinde eine Menge zu bieten hatte.

Ich beschloss dann, durch die Stadt zu laufen und die Energie aufzusaugen. In Alamosa gibt es viele Tante-Emma-Läden, Restaurants, Geschenkartikelläden und sogar ein paar Brauereien. Ich machte mir in Gedanken Notizen darüber, worauf ich während meines Aufenthalts zurückkommen würde.

Heiße Quellen für die Alamosa Alligatoren

colorado alligator farm

Als ich meinen Spaziergang beendet hatte, fuhr ich zum Colorado Gators Reptile Park. Das Gebiet in und um Alamosa ist reich an geothermischen Quellen. Diese Tilapia-Farm, die zu einem Reptilienheim geworden ist, nutzt die heißen Quellen, um das ganze Jahr über Alligatoren (und viele andere Arten) zu halten. Das warme Wasser ist eine wahre Oase und bietet Leben und einen faszinierenden Zwischenstopp.

Schöne Aussicht von der Eisenbahn


Die Rio Grand Scenic Railroad befindet sich hinter dem Gebäude und hier hatte ich eine Reservierung für eine Weinprobe und ein Abendessen. Die zweistündige Fahrt war auf den Sonnenuntergang ausgerichtet. Goldene Farben beleuchteten die Landschaft, während Abendessen und Wein das Erlebnis abrundeten.
Rio Grande Scenic Railroad

Zapata Falls und Trail

Am nächsten Tag fuhr ich mit meinem Auto in Richtung Zapata Falls. Es gab einen längeren Weg zum See, den ich einige Zeit erkundet habe, aber die Wasserfälle selbst waren weniger als eine Meile hin und zurück.

Als ich mich den Zapata-Wasserfällen näherte, fand ich es merkwürdig, dass einige Wanderer eingepackt und zitternd zurückkehrten, als sie zum Parkplatz hinunterwanderten. Da die Wasserfälle von der Schneeschmelze gespeist werden und der Bach unterhalb der Wasserfälle den Weg kreuzt, muss man durch den flachen Bach waten, um die Wasserfälle zu sehen. Packe also ein zusätzliches Paar Schuhe und Socken ein (da es sich um eine so kurze Wanderung handelt), so dass du nicht wie ich zittern musst! Und selbst wenn du es vergisst, es hat sich gelohnt!

Da ich keine frischen Schuhe hatte, war es sicherlich an der Zeit, die geothermischen Quellen in der Umgebung zu nutzen. Ich fuhr die unbefestigte Straße zurück in Richtung Hooper Hot Springs, wie die Einheimischen es nannten.

Das Freizeitzentrum ist in verschiedene Bereiche unterteilt, die von den Quellen gespeist werden. Im vorderen Bereich sind familienfreundliche Pools mit Ständen und einem Geschenkeladen. Weiter hinten befindet sich das Gewächshaus, das mit tropischen Pflanzen, heißeren Pools und einer fantastischen Auswahl an Speisen und Getränken gefüllt ist. In dieser über 21-jährigen Oase habe ich mich wiedergefunden. Ich wollte nicht gehen.

Trotzdem ging die Sonne langsam unter und ich hatte noch vor einen bestimmten Ort für den Sonnenuntergang aufzusuchen.

Wunderschöner Sonnenuntergang, um mein Alamosa-Abenteuer zu beenden

Das Alamosa Wildlife Refuge bietet Möglichkeiten zum Wandern und Fahren. Da ich früher am Tag gewandert war, beschloss ich, mein Auto auf dem Feldweg durch das Schutzgebiet zu fahren. Von den wilden Tieren ist in der Herbstkälte nicht so viel zu sehen, aber die Aussichten sind unübertroffen. Vögel flogen aus versteckten Plätzen heraus, als die Sonne den Sangre de Cristo Bergen ihren Namen gab.

Ich wollte nicht gehen, aber dies war der perfekte Weg, um mein herbstliches Alamosa-Abenteuer zu beenden: Der Sonnenuntergang, der mit seinen warmen Farben das Land und die Fahrbahn erleuchtete.

Mehr über das Alamosa-Erlebnis

Other Places & Experiences

X

Best Kept Road Trip Secrets

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte Ideen und Tipps für deinen nächsten Roadtrip durch Amerika!

In unserem nächsten Newsletter erfährst du, wo sich der unten abgebildete versteckte Geheimtipp befindet!

Agree

Vielen Dank, dass du dich für den Newsletter "Best Kept Road Trip Secrets" angemeldet hast, der bald in deinem Posteingang landet!

Pin It on Pinterest

Share Your Adventure